Gesicherte Stromversorgung für Krankenhäuser: Spezielle Anforderungen

Gesicherte Stromversorgung für Krankenhäuser

Artikel teilen:


Eine gesicherte Stromversorgung kann in einem Krankenhaus im Notfall Leben retten. Deshalb ist es für jedes Krankenhaus essentiell, die richtige Absicherung für die Stromversorgung und einen erfahrenen Partner für die Montage und Wartung zu finden.

BSV-Anlagen: Absicherung für Kliniken und Krankenhäuser

Anlagen für besondere Stromversorgung (BSV-Anlagen) sind statische, batteriegestützte, zentrale Stromversorgungssysteme zur sicheren Versorgung von Verbrauchern in medizinisch genutzten Bereichen gemäß DIN VDE 0100 Teil 710.

Diese Norm verpflichtet jedes Krankenhaus dazu, Steckdosen in medizinisch genutzten Bereichen der Gruppe 2 – wie z.B. OP-Räume und Intensivbereiche - bei einem Stromausfall weiter ohne Unterbrechungen versorgen zu können.

BSV-Geräte unterscheiden sich von herkömmlichen USVs durch die Möglichkeit, Gleichstrom sowie Wechselstrom zu beziehen, um das OP-Licht parallel zu medizinischen Geräten zu betreiben. Auch die Qualitätsansprüche an eine BSV-Anlage sind höher als gewöhnlich, um ein potenzielles Ausfallrisiko noch weiter zu reduzieren.

BSV-Anlagen für Krankenhäuser

Akkurat GSV: Langjährige Betreuung vieler Kliniken

Ein Fachbetrieb mit Know-How und Erfahrung im Bereich der Installation und Wartung von BSV-Anlagen ist die Akkurat GSV GmbH in Radebeul. So gehören u. a. die Universitätskliniken Dresden, Leipzig und Halle seit vielen Jahren zu ihren Kunden. Dort stellt das Unternehmen in regelmäßigen Abständen sein ganzes Können unter Beweis und betreut mehr als 100 Anlagen – darunter USV-Anlagen bis 125 kVA, BSV-, Sicherheitslicht- und Netzersatzanlagen.

Über das Leistungsspektrum informiert Akkurat GSV auf ihrer Webseite und freut sich mit Interessenten über BSV-Anlagen in Kontakt zu kommen